Saphir Perkutan –

Saphir Perkutan Technik

Seit 2003 hat sich bei den etablierten Kliniken für Haartransplantationen weltweit die minimal-invasive FUE Methode durchgesetzt. Die Bezeichnung steht für „Follicular Unit Extraction“, das heißt, mithilfe dieser Technik werden aus dem Spenderbereich am Hinterkopf eines Patienten mithilfe einer Hohlnadel Spenderhaare in Form von sogenannten Grafts entnommen, die an anderer Stelle in die Kopfhaut implantiert werden, um Geheimratsecken und schüttere Haarbereiche aufzufüllen.

Die FUE Methode mit Saphir Perkutan Technik - was ist daran so besonders?

Seit neuestem gibt es eine Weiterentwicklung der FUE Methode: die Saphir Perkutan Technik.
Bei dieser Methode kommen statt einer Hohlnadel spezielle Saphir FUE Saphirklingen zum Einsatz. Diese besonders filigranen Klingen sind extrem hart und glatt. Es gibt sie in Größen von 0,8 bis 1,5 und der Arzt kann für die Haarverpflanzung eine Klinge wählen, die exakt zur Haarstruktur seines Patienten passt. Durch die Beschaffenheit der Saphirklinge kann er die Kanäle im genau richtigen Winkel (40 bis 45) anlegen, um die Grafts in die richtige Wuchsrichtung zu bringen. Das Schnittbild ist nicht mehr U-förmig wie beim herkömmlichen FUE, sondern V-förmig.
Mit dieser neuen, innovativen Technik, die das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und Forschung ist, erfolgen Entnahme und Implantation der Grafts besonders schonend.

Wie funktioniert die Saphir-Perkutan Technik?

Der Haarspezialist geht bei einer herkömmlichen FUE Haartransplantation in drei Schritten vor:

  • Entnahme der Grafts
  • Eröffnung der Kanäle
  • Implantieren der Grafts in den Behandlungsbereich
    Am ersten Schritt ändert sich auch mit der Saphir Methode nichts. Das Innovative kommt erst bei der Vorbereitung der Kanäle zum Tragen. Statt mit einer Stahl-Hohlnadel arbeitet der Haar-Mediziner mit einer Saphirklinge. Die V-förmigen Kanäle können sehr viel feiner angelegt werden. Der Arzt kann mehrere Kanäle dicht nebeneinander setzen und die Wuchsrichtung exakt bestimmen.

Die Vorteile der FUE Saphir Perkutan Technik

Das Innovative an dieser Technik besteht darin, dass der Arzt die Kanäle für die Haarfollikel exakt nach Haarbeschaffenheit und Wuchsrichtung der Haare des Patienten anlegen kann. Auf diese Weise können die Grafts weder ausfallen noch ihre Wuchsrichtung ändern. Das Haarbild wird dichter und vollkommen natürlich.
Die Vorteile im Überblick:

  • höhere Anwuchsrate im Vergleich zur herkömmlichen FUE Technik
  • bis zu 30 Prozent mehr Haardichte als bei der üblichen FUE Technik
  • schnellere Wundheilung
  • geringere Narbenbildung
  • postoperative Komplikationen kommen nur sehr selten vor
  • schonende Betäubung ohne Nadeln durch das Comfort-In-System, bei der das Betäubungsmittel direkt unter Druck in die Kopfhaut gepresst wird
  • kürzere Erholungszeit. Nach dem herkömmlichen FUE Eingriff beträgt sie etwa 15 Tage. Nach einer Eigenhaarverpflanzung mithilfe der Saphir Perkutan Technik beträgt sie eine Woche.

Auch unsere Haarspezialisten bei Garanthair setzen diese Methode erfolgreich ein. Unser Haus blickt auf reiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Haartransplantationen mit FUE zurück. Wir sind immer bestrebt, unseren Patienten nur das Beste zu bieten. Die Saphir Perkutan Technik stellt derzeit das Beste dar, das wir Ihnen bieten können.

Fordern Sie ein Angebot an

Get Quote

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH